Anbau

Beste Qualität aus der Region – Das ist unser Motto

Wir legen größten Wert auf Qualität und Frische aller Produkte. Deshalb wird nichts dem Zufall überlassen. Vom Feld bis zum Verkauf werden unsere Produkte von unserer Qualitäts-beauftragten kontrolliert.

Ein großer Teil der Produkte die Sie in unserem Markt finden stammt aus eigenem Anbau. Bei diesen Produkten sind wir vom Ackerboden bis zum Verkauf in der Produktion involviert, und achten bei jedem Arbeitsschritt auf die richtige Handhabung der Ware und deren Qualität.

Der Anbau findet auf umliegenden Feldern statt. Diese Felder gehören auf Grund des milden Klimas des Niederrheins, der moderaten Niederschläge, und den Eigenschaften der End-moränenlandschaft zu den besten Böden Deutschlands. Deshalb können wir hier vielfältig anbauen, und die Früchte sind besonders gehalt- und geschmackvoll. Um die Qualität der Böden zu erhalten bauen wir keine Monokulturen an, sondern vielfältige Fruchtfolgen. Eine optimale Humuswirtschaft stellt zusätzlich sicher, dass die Pflanzen alles vorfinden, was sie für ein gesundes Wachstum benötigen.

  • kartoffeln_feld
  • moehren
  • rotebeete

Bei eingekauften Produkten achten wir darauf dass sie in der Region produziert werden. Dies sorgt für kurze Transportwege und frischere Ware. So unterstützen wir die Region Niederrhein und die Bauern in der Umgebung.

Frühkartoffeln aus eigenem Anbau

Unsere heißbegehrten Frühkartoffeln aus eigenem Anbau befinden sich bereits seit Ende Januar unter dem Folientunnel und können durch den lockeren Sandboden schon Ende April angeboten werden.

Passend zum Spargel gibt es schon jetzt die ersten Erdbeeren aus dem Treibhaus.
Diese haben ein volles Erdbeeraroma und sind herrlich süß.

Kartoffeln_1.jpg
Kartoffeln_2.jpg

Was sind neue Kartoffeln? »

03/05/17 Junge Frühkartoffeln sind ohne Schale. Man braucht sie nicht schälen (nein man darf sie nicht schälen) sonst verlieren sie ihren typisch erdigen Frischegeschmack. Wir Bauern pflanzen keimfreudige frühe Sorten aus (am besten schmeckt Annabell) sobald… »


So werden Kartoffeln geschrabbt »

05/07/17 Mit diesem Trick funktioniert's in drei Sekunden. Kartoffelschälen ist nicht ohne Grund eine Strafarbeit für degradierte Piraten oder zu freche Kinderbuch-Helden: Es macht einfach keinem Menschen Spaß, mühselig mit einem Messer oder einem Schäler die Kartoffeln abzuschaben… »

Biologischer Anbau

johannes.jpg

 

Johannes Hesseling (24) hat eine Ausbildung zum Landwirt ab-solviert und die Meisterschule abgeschlossen. Nun spezialisiert er sich auf Bioanbau. Sein großes Interesse liegt im Obstanbau. Auch Neuerungen gegenüber ist er aufgeschlos-sen, wie der Bataten-Anbauversuch (oder Süßkartoffeln) im Rahmen eines EUREGIO-Projektes als Hofsorte „Süße aus dem Gelderland“ zeigt.

Derzeit findet unser Bioanbau auf 35 ha Ackerflächen statt. Mittlerweile sind die Bio-Anbautechniken so weit entwickelt, dass der Ertrag nur noch minimal unter dem des konventionellen Anbaus liegt.

Zwar ist der Aufwand für die Pflanzenpflege größer, da diese im Bioanbau nur mechanisch geschehen dürfen. Die rückstandsfreien und besonders schmackhaften Früchte jedoch, sowie das Bewusstsein mit der Natur im Einklang zu arbeiten, sind uns diesen Aufwand wert. Auch in diesem Bereich wird der Anspruch auf Qualität sehr hoch gehalten. Durch die Bio-Zertifizierung, die jährlich erneuert wird, unterliegt der Biowarenfluss stetigen Kontrollen.

 

Diamantino - Tomatensorte

IMG_9650.JPG

die Bauernmarkt Lindchen als neue Innovation für den Sommer präsentiert!

Auf jeden Tisch gehört ein Körbchen, dass den ganzen Sommer bestückt ist mit leckeren Tomaten. Diamantino - Tiefrote Farbe und spitze im Geschmack! Kräftige Stiele. Durch Resistenzen der regionalen Habitate. 
Einfacher Anbau ohne Pflanzenschutz, somit keine Rückstände.

Lindchen baut an...

Heidelbeeren, Grünland, Pastinaken, Wurzelpetersilie, roter Mangold, Speise-Zierkürbisse, Bio Gemüse Erbsen, Blumen zum selbst pflücken, Bio Möhren, Mais, Spargel, Vertragsnaturschutz, Wintergerste, Bio Sommergerste, Bio Buschbohnen, Streuobst - Wiese, Winterweizen, Wintertriticale Roggen, Ackergras, Bio Kartoffeln -früh, -mittel, -spät, Bio Blattspinat, Rotkohl, Weißkohl, Wirsing, Rosenkohl, Grünkohl

Weihnachtsbäume: Fichten, Omorika, Blaufichten, Nordmann, Nobilis

Schnittgrünflächen