Grafik

Bauernmarkt Lindchen
Montag-Freitag 07:30 bis 18:30
Samstag 07:30 bis 16:00

 

Der Mythos Spargel-„Zeit“

Um 1920 starteten die Bauern links und rechts von der deutsch-holländischen Grenze am Niederrhein und in Limburg ihre Innovation mit dem Liliengewächs. Und die Spargelzeit von Mai bis 24. Juni war geboren. 

Rund 100 Spargelarten sind bekannt. Nicht  nur das holländische Königshaus,  auch komplett Skandinavien und deren Königshäuser Dänemark, Norwegen und Schweden suchen ihre Hoflieferanten in unserer Region. Das gilt bis heute. Die Innovation von uns Spargelbauern reicht so weit, dass heute, 100 Jahre später, jeder dieses feine Gemüse genießen darf.

Der beste, leckerste und erstklassige Spargel  kommt stets von jungen Feldern. Durch Folien, Folientunnel und Treibhäuser verfrühen unsere Bauern schon die  Ernte. Bis heute experimentieren wir Bauern rastlos, um die  Spargelzeit für die Genießer zu verlängern. Aus vorgewärmten Beeten schmeckt der Spargel im März noch erstklassiger als im Mai. Gegenüber dem klassischen Anbau ohne Wärme toppt diese Methode den Genuss.

Die Innovation im 20. Jahrhundert ist die Nutzung der Wärme aus mehr als 100 Biogasanlagen. Statt ungenutzt in der Atmosphäre zu verpuffen, beflügelt sie das Wachstum der köstlichen Stangen. Spargel braucht kein Licht zum Wachsen. Weißer Spargel wird unter der Erde gestochen. Die besten Bauern der Welt mit den dazu passenden Böden schaffen es, den Genießern den Gaumenschmaus schon im März anzudienen.  

Bernd Hesseling,
Bauernmarkt Lindchen, Uedem